Aktuelles

Unser E-Wurf ist am 06.03.2018 geboren.

5 Rüden und 6 Mädels.

 

 

Der Bobtail



 

Geschichte
Der richtige Namen des Bobtail ist eigentlich "Old English Sheepdog". Wegen seines oftmals kupierten Schwanzes bekam er den Spitznamen "Bobtail", der sich bis heute   gehalten hat. Der altenglische Schäferhund ist ein Nachkomme zotteliger Hirtenhunde, die ihre Herden vor Wölfen beschützten. Als es keine Wölfe mehr gab, wurde der Bobtail kurzerhand zum Viehtreiber umgeschult. Mit Aufkommen der Eisenbahn wäre er beinahe ausgestorben. Erst als Schauzüchter auf die langhaarigen Fellknäuel aufmerksam wurden, wurde der Bobtail zum angesagten Modehund. Sein Fell ist sogar zum Verspinnen von Strickwaren geeignet.

Klassifikation nach FCI
Gruppe 1 Hütehunde und Treibhunde, Sektion 1 Schäferhunde, Standard Nr. 16

Verwendung
Hüte-, Begleit- und Familienhund

Größe
Schulterhöhe bei Hündinen 56 cm und mehr.

Schulterhöhe bei Rüden 61 cm und mehr.


Gewicht
Hündinen ca. 25 kg - 35 kg
Rüden ca. 35 kg - 45 kg


Fell
Langes, zottiges und pflegeintensives Fell mit wasserdichter Unterwolle

Farbe
Alle Schattierungen von grau, "grizzle" oder blau mit oder ohne weiße Abzeichen

Voraussetzung für die Haltung
Der Bobtail braucht aufgrund seines Fells viel Pflege, Ca 2-3 Stunden in der Woche. Der agile und bewegungsfreudige Hund braucht regelmäßigen Auslauf bei jedem Wetter.


Alter

Der Bobtail wird zwischen 10 und 14 Jahre Alt